GFK-Elternhotlines

In den GFK-Elternhotlines werden Konfliktsituationen zwischen Eltern und Kindern oder zwischen Kindern im Rollenspiel bearbeitet und mögliche gewaltfreie Reaktionsmöglichkeiten der Eltern entwickelt. Sie sind inspiriert von den "Conflict Hotline"-Aufzeichnungen (siehe: youtube.com) mit Miki Kashtan (thefearlessheart.org).

 

Die Konfliktklärung läuft folgendermaßen ab:

1) Der/die "Konfliktgeber/in" bringt einen Konflikt ein, d.h. er/sie beschreibt die Konfliktsituation kurz

2) Anschließend wird eine kurze Sequenz der Konfliktsituation durch Rollenspieler gespielt

3) Die Sequenz wird angehalten und aus dem Feedback der Rollenspieler/innen wird anhand der Prinzipien der GFK eine wirkungsvollere Reaktionsmöglichkeit gesucht

4) Die gefundene Reaktionsmöglichkeit wird in der Sequenz im Rollenspiel erprobt und es geht wieder zu Schritt 3)

5) Wenn eine wirkungsvolle gewaltfreie Reaktionsmöglichkeit gefunden wurde, wird ausgewertet und wir versuchen allgemeine Prinzipien, die in dieser oder ähnlichen Situationen helfen, zu finden.

 

Die GFK-Elternhotline benötigt im Moment wieder Rollenspieler/innen -- wenn Sie mitmachen möchten melden Sie sich bitte hier bei mir.