Empathische Zeit - Aktion:

Gewaltfreies Entwöhnen
von ungewünschten Gewohnheiten

 

 

Gemeinsam mit anderen möchte ich versuchen, mich von meiner Aufschieberitis zu entwöhnen”. Möchtest Du Dich auch von einer ungewünschten Gewohnheit entwöhnen und mitmachen?

Hier findest Du mehr Infos und die Möglichkeit, Dich anzumelden: Aktuelles
 

Allgemeine Informationen:

In ENGLISH

Was Du hier erwarten kannst ...

 

Wir alle sind geprägt von den Umständen, in denen wir aufgewachsen sind und diese Prägungen sind in der Regel anfangs unbewusst. Trotzdem haben sie grundlegende Auswirkungen auf unsere Beziehungen, auf unser Leben und sogar auf unsere Gesundheit.

 

Viele dieser Prägungen können als Traumatisierungen betrachtet werden und sind letztlich von "gewaltvollen" gesellschaftlichen Systemen verursacht, für die niemand etwas kann und die niemand alleine ändern kann. Mit gewaltvollen Systemen sind gesellschaftliche "Gewohnheiten", von Erklärungsmuster und Überzeugungen, über Vorgehensweisen und Verfahren bis hin zu Strukturen, Regeln und Gesetzen, gemeint, die Zwang und Dominanz bewirken und so Menschen verletzen. Diese gesellschaftlichen "Gewohnheiten" hat jede/r von uns mehr oder weniger verinnerlicht.

 

Auf dieser Website findest Du Unterstützung für Deine individuelle Befreiung von diesen Prägungen und den damit verbundenen kleinen und großen Einschränkungen, sowie Unterstützung für die gesellschaftliche Befreiung von den Systemen, die sich gewaltvoll auf uns alle auswirken. Ich gehe davon aus, dass jede derartige Befreiung nur gewaltfrei geschehen kann, d.h. unter Achtung der Bedürfnisse aller.

 

(mehr dazu weiter unten)

Aktuelle Onlineworkshops:

 

 

Durch Mitgefühl zur Lebensfreude

Die drei Prinzipien für emotionale Heilung

 

In mir vom Konflikt zur Kooperation kommen ...

... für eine Welt, die für alle passt

Kostenfreier, 2-teiliger
Tel.-/ Onlineworkshop

Mit Volkmar Richter

 

 

Hier wird die heilende Wirkung des Selbst-Mitgefühls (im Gegensatz zum Selbstmitleid) erfahrbar. Sie erleben wie es ist, innerlich vom Konflikt zur Kooperation zu kommen.

 

Lernen Sie den Kern der GFK-Transformationspraxis in 2x2 Stunden kennen und erfahren Sie seine Anwendung in einer Kleingruppe mit 3-4 anderen TeilnehmerInnen.


1. Teil: Sonntag, den 08. Januar 2023 von 18 - 20:15 Uhr
Einführung, Demo und Möglichkeit, Fragen zu stellen

2. Teil:  Sonntag, den 15. Januar 2023 von 18 - 20:15 Uhr

Erfahrung des Prozesses "Mit Mitgefühl zu Lebensfreude" an eigenem Beispiel

 

Teilnahme per Telefon oder über das Internet möglich.

Es wird empfohlen, an beide Teile des Workshops teilzunehmen;
die Teilnahme an nur einem Teil ist aber möglich.

 

Die Lebensenergie befreien von den Folgen unangenehmer, schmerzhafter oder traumatischer Erfahrungen. Sie erleben die heilende Wirkung einer mitfüh­lenden Praxis, die Ihre inneren Konflikte löst und bereichernde Beziehungen mit anderen erleichtert, und neue Lebensfreude freisetzt.

 

Basis ist die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) und die GFK-Transformationspraxis von Robert Gonzales (siehe hier).

 

 

Mehr Informationen und weitere Termine hier

Teilnahme ist auch nur an einem der beiden Teile möglich

Anmeldung hier


Sonstige Angebote:

 Persönliche Entwicklung

Möglichkeiten, die eigene Lebensenergie von den verinnerlichten Einschränkungen zu befreien:

   1.  Die Onlinegruppen "Sieben Elemente der Selbstheilung" (siehe hier)

Sieben alternative Termine zur Auswahl

   2.  Die GFK-Gespräche zu verschiedenen Themen (siehe hier)

Bei diesem Format werden konkrete Anliegen der Teilnehmer zu verschiedenen Themenbereichen mithilfe der Prinzipien der GFK besprochen

   3.  Individuelle emotionale Untersützung (Coaching)

 

Für Paare und Gruppe

   1. Mediation und Teamcoaching

   2. Unterstützung im Aufbau "Gewaltfreier Systeme" (siehe hier)

 

Für Organisationen

        Vom Konflikt zur Kooperation

Das Engagement und die Kooperation in einer Organsation kann besonders wirkungsvoll gefördert werden, durch den bewussten Aufbau von hilfreichen Strukturen, Abläufen und Prozessen insbesondere in den drei Systembereiche Entscheidungsfindung, Feedbackfluss und Konfliktbehandlung. Dabei kann ich Sie unterstützen.

 

Für Familien

        Die Konflikt-Klinik für Eltern (siehe hier)

Dies ist ein besonders kraftvolles Format, weil dabei die Macht der Prinzipien der GFK besonders klar wird. Es werden Konflikte mit oder zwischen Kindern im Rollenspiel "nachgespielt" und mithilfe der Prinzipien der GFK geklärt. Die jeweiligen "Konfliktgeber/innen" beobachten den Prozess.

 

Die Grundlagen meiner Arbeit sind derzeit die hier dargestellten methodischen und philosophischen Arbeiten.


Fortsetzung von Was Du hier erwarten kannst...

 

Viele unserer individuellen Prägungen haben schädliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit, auf unser Leben und auf unsere Beziehungen – meist ohne dass wir uns dessen überhaupt bewusst sein können. Ebenso haben viele gesellschaftlichen „Gewohnheiten" schädliche Auswirkungen auf uns alle – innergesellschaftlich tragen sie letztlich zu Gewalt und Kriminalität bei und international letztlich zu Terrorismus und Krieg.

 

Wir können uns allerdings von den schädlichen Prägungen unserer Kindheit lösen, wenn wir uns ihrer bewusst werden und sie mit Hilfe von Freunden und geeigneten Mitteln umwandeln. Und auch die gewaltvollen gesellschaftlichen Gewohnheiten können wir auflösen, indem wir entprechende "gewaltfreie" Alternativen lernen und in unserem Einflusbereich praktizieren. Dadurch werden sie bekannt und können ihre gewaltvollen Formen ganz natürlich ablösen.

 

Individuell können wir durch dieses Lösen von unseren Prägungen unsere Lebensenergie befreien und ein sinnvolleres und gesünderes Leben führen.

 

Gesellschaftlich können wir verhindern, dass wir selbst durch die gewaltvollen Systeme weiter verletzt werden und auch dass zukünftigen Generationen derartige schädliche Prägungen erleiden, und eine Gesellschaft und eine Welt aufbauen, in der Jeder Mensch ein würdiges Leben führen kann und in der deshalb keine Gewalt mehr notwendig ist.

 

Eine solche Welt würde für alle passen und wir können zu ihrer Entstehung beitragen, indem wir gewaltfreie Systeme erlernen und praktizieren, die die existierenden gewaltvollen Systeme ersetzen können. Dabei sind insbesondere die sechs Bereiche wichtig: Entscheidungsfindung, informationsfluss, Ressourcenfluss, Feedbackfluss, Konfliktbehandlung, sowie Unterstützung.


 Volkmar Richter
Ressourcen zur individuellen und gesellschaftlichen
Befreiung von den Auswirkungen
emotionaler Verletzungen und Traumatisierungen

Telefon und eMail finden Sie hier